Die Kri­mi­bes­ten­lis­te wird im Auf­trag von Deutsch­land­funk Kul­tur durch eine Jury aus Kri­ti­ke­rin­nen und Kri­ti­kern erstellt. Es sind 18 Spe­zia­lis­tin­nen und Spe­zia­lis­ten für Kri­mi­nal­li­te­ra­tur aus Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz, die aus der lau­fen­den Pro­duk­ti­on monat­lich jeweils vier Titel vor­schla­gen, die sie mit sie­ben, fünf, drei oder einem Punkt bewer­ten. Der so gefun­de­ne Punkt­wert pro Titel wird mit der Zahl der für ihn abge­ge­be­nen Stim­men mul­ti­pli­ziert. Dar­aus wird die monat­li­che Lis­te berech­net. Jedes Jury­mit­glied darf ins­ge­samt drei Mal für den­sel­ben Titel votie­ren. Voten für Titel, an deren Ent­ste­hung oder Vor­be­rei­tung man betei­ligt war, sind ver­bo­ten. Die Titel dür­fen nicht älter als zwölf Mona­te und kei­ne Wie­der­auf­la­gen, Sam­mel­bän­de oder Antho­lo­gien sein. Unter­schie­de zwi­schen Hardcover,
Alle aktu­el­len Titel der aktu­el­len Bes­ten­lis­te auf einen Blick gibt es hier… in unse­rem Shop.

Die Jury:

Tobi­as Goh­lis, Spre­cher der JuryHans­pe­ter Eggen­ber­ger, „Tages­an­zei­ger“Alf May­er, „Cul­tur­Mag“, „Strand­gut“
Vol­ker Albers, „Ham­bur­ger Abendblatt“Fritz Gött­ler, „Süd­deut­sche Zeitung“Kol­ja Men­sing, „Deutsch­land­funk Kultur“
Andre­as Ammer, „Druck­frisch“, ARDJut­ta Gün­ther, „Radio Bre­men Zwei“Mar­cus Mün­te­fe­ring, „Der Spiegel“
Gun­ter Blank, „Rol­ling Stone“Son­ja Hartl, „Zei­len­ki­no“, „Cri­me­mag“, „Deutsch­land­funk Kultur“Ulrich Nol­ler, „Deutsch­land­funk Kul­tur“, „Deutsch­land­funk“, „SWR“, „WDR“
Kat­rin Doerk­sen, „Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung“, „Kino-Zeit“Han­nes Hin­ter­mei­er, „Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zeitung“Frank Rum­pel, „SWR“
Inge­borg Sperl, „Der Standard“Syl­via Stau­de, „Frank­fur­ter Rundschau“Jochen Vogt, „NRZ“, „WAZ“